Regelwerk Uni-Liga

Regelwerk Uni-Liga

1. Gespielt wird mit 6 Feldspielern und einem Torwart (6+1). Es kann beliebig oft ausgewechselt werden. Das Aus- und Einwechseln erfolgt nur an der Torauslinie des eigenen Tores. Torhüterwechsel müssen dem Schiedsrichter angezeigt werden.
2. Seitenwahl und Anstoß wird durch Wahl des Schiedsrichters definiert. Die Spielzeit beträgt in allen Spielen 2 x 25 Minuten.
3. Geht der Ball ins Aus, so wird das Spiel mit Einwurf fortgesetzt.
4. Bei gleicher oder nur schwer voneinander zu unterscheidender Spielkleidung hat die im Spielplan zuerst genannte Mannschaft Leibchen anzuziehen.

5. Aus der eigenen Spielhälfte kann direkt ein Tor erzielt werden – Dies gilt für alle Spieler (folglich darf der TW auch Tore erzielen)

6. Alle Freistöße sind indirekt auszuführen.

7. Bei einem Strafstoß ist der Anlauf des Schützen unbegrenzt.

8. Bei der Ausführung des Einwurfes, des Anstoßes und des Eckstoßes müssen die gegnerischen Spieler mindestens 3m vom Ball entfernt sein, beim Freistoß 5m Abstand.

9. Wenn es in der Gruppenphase dazu kommt, dass zwei Mannschaften die gleiche Punktzahl haben, entscheidet zuerst das Torverhältnis, dann der direkte Vergleich und danach die größere Anzahl geschossenen Tore. Sollten sowohl der direkte Vergleich, wie auch das Torverhältnis gleich sein, wird das Weiterkommen durch 9-Meter-Schießen ermittelt.

10. Sollte es in den Platzierungsspielen zu einem Unentschieden kommen, folgt sofort das 9-Meter-Schießen. Beim 9-Meter-Schießen treten jeweils 5 Spieler pro Mannschaft an. Wenn es nach den 5 Schützen keinen Sieger gibt, so wird paarweise der Sieger ermittelt.

11. Der angesetzte Schiedsrichter hat die Aufgabe, das Spiel unparteiisch zu leiten. Dabei sollte der Spielfluss aber nicht unnötig unterbrochen werden.

12. Bei zu hartem Vorgehen der Spieler hat der Schiedsrichter die Möglichkeit, eine spielerbezogene Strafe zu verhängen. Bei groben Vergehen wird eine 2 minütige Zeitstrafe, bei wiederholter Unsportlichkeit eine Spielstrafe (der Spieler wird für den Rest des laufenden Spiels vom Platz gestellt) für den betreffenden Spieler verhängt.

13. Die Abseitsregel gilt nicht.

TORWART:

14. Der Torwart darf den Ball in jeder Situation über die Mittellinie befördern.

15. Hat der Ball die Torauslinie überschritten, nachdem er zuletzt von einem Angreifer berührt worden war, muss ihn der Torwart durch einen Abstoß wieder ins Spiel bringen.

16. Der Torwart darf den Strafraum jederzeit verlassen. Verlässt er den Strafraum, so nimmt er den Status des Feldspielers ein.

17. Die Rückpassregel gilt.

18. Respektvoller Umgang aller Beteiligten ist Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches erlebnisreiches Fußballturnier. Trotz Wettbewerb sollten Fairness, Ehrlichkeit und Freude das Spiel bestimmen.